Let Us Introduce You to Âme

Âme steht für einzigartige Musik, zahlreiche Chartplatzierungen, regelmäßige DJ Award Nominierungen in den Kategorien Best Electronic Live Performance, Best Deep House und Melodic House & Techno und ein eigenes erfolgreiches Label, das eine Vielzahl an international erfolgreichen musikalischen Größen hervorgebracht hat.

Außerdem steht Âme im Französischen für „Seele“. Die beiden Seelen des deutschen Duos Âme sind die Produzenten Frank Wiedemann und Kristian Beyer, zwei Freunde aus dem Schwarzwald, die gemeinsam Lebensfreude schaffen.

Frank gilt als der kreative Motor hinter dem Live-Act und Kristian als der Entdecker als DJ mit Sets, die wahrlich eine Reise und Vision darstellen. Eine Kombination ihrer Kräfte ergibt eine Synthese aus Melodien, Rhythmen und Arrangements, die nur eine ehrlich funktionierende Verbindung hervorbringen kann. Seit 2017 freuen sich Fans zusätzlich zu den Sets von Kristian als DJ und Frank als Live Act auch über Auftritte von beiden zusammen als Âme || Âme.

Diese einzigartige Verbindung zwischen den beiden Künstlern resultierte vor mehr als 15 Jahren in der Singularität von Âme. Wann und wie alles begann, lässt sich nicht genau sagen. Zufällige Begegnungen, bahnbrechende Ansätze und ungebremste Neugier haben in der Vergangenheit ihren Weg bestimmt. Ihre Musik definiert sich allerdings vielmehr durch das, was die Zukunft bereithält.

Nach einer ersten Maxi-Single und Single-Compilation in den Jahren 2003 und 2004, erfolgte 2005 schließlich die Gründung des eigenen Labels Innervisions zusammen mit Dixon. Im gleichen Jahr erfreute sich das House-Duo zunehmender Bekanntheit, als ihr Track „Rej“ veröffentlicht wurde. Dieser erreichte Platz 2 im Groove Magazin und wurde mehrfach neuaufgelegt und gemixt. Vier Jahre später veröffentlichten sie ihr Mix-Album „The Grandfather Paradox“ und verschiedene Singles in Zusammenarbeit mit den Musikerkollegen Henrik Schwarz und Dixon. In der darauffolgenden Zeit folgten gemeinsame erfolgreiche Projektauftritte als „Innervisions Orchestra“ und „A Critical Mass“. Allgegenwärtig und bis heute nicht wegzudenken ist der 2012 veröffentlichte Remix von „Howling“. Seit dem 2018 veröffentlichten ersten Studio-Album „Dream House“ lauschen wir weiteren emotionalen Tracks, die wie erwartet die Herzen aller Hörer berühren.

Dream House

Sicher ist, dass ihr gemeinsames kreatives Schaffen kein Ende kennt, solange neue Gelegenheiten und Möglichkeiten weiterhin bestehen.

Wir freuen uns auf alle weiteren Produktionen und Performances des Künstler-Duos, nachdem wir bereits im letzten Jahr Zeuge eines der seltenen B2B Sets von Âme || Âme auf unserer Canal Stage sein durften. Dieses Jahr wird es ein großes Wiedersehen mit Kristian als Âme DJ geben – wir können es kaum erwarten!

Bis dann,

euer Docklands Blog.